Zum Thema.

23.11.2015 • 21:42 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Schutzräume. Die belgische Bildungsministerin Joelle Milquet hat angesichts der höchsten Terrorwarnstufe in Brüssel für Schulen die Einrichtung von „Sicherheitsräumen“ verlangt. Dies müsse für alle Gebäude mit Schülern zwischen sechs und 14 Jahren gelten.

Sprengstoffgürtel. In einem Vorort von Paris ist zehn Tage nach den Terroranschlägen ein weggeworfener Sprengstoffgürtel entdeckt worden. Die Staatsanwaltschaft in Paris bestätigte am Montagabend, dass der verdächtige Gegenstand eindeutig identifiziert sei.

Gedenken in Wien. Die Spitzenpolitik Österreichs ist am Montag zu einer Gedenkveranstaltung anlässlich der Attentate von Paris zusammengekommen. Die Veranstaltung im Parlament sei ein Zeichen des Widerstands, sagte Nationalratspräsidentin Doris Bures (SPÖ).