Der Aufstieg im Bildungsbereich ist eher selten

Politik / 24.11.2015 • 22:30 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Der Bildungsaufstieg gelingt in Österreich im OECD-Vergleich nur selten. Nur 21 Prozent der jungen Erwachsenen erreichen einen höheren Abschluss als ihre Eltern (OECD-Schnitt: 32 Prozent). „Die Aufwärtsmobilität im Bildungsbereich ist weiterhin bemerkenswert schwach ausgeprägt“, heißt es im OECD-Bericht „Bildung auf einen Blick 2015“.