Die Krim bezieht nun Strom aus Russland

sewastopol. Die von einem Stromausfall betroffene Halbinsel Krim bezieht nun Energie aus Russland. Durch ein auf dem Grund des Schwarzen Meers verlegtes Starkstromkabel werde die Leistung stufenweise auf 200 Megawatt erhöht, sagte Energieminister Alexander Nowak der Agentur Interfax zufolge am Donne

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.