Streit um Schutz der Grenzen

An der griechisch-mazedonischen Grenze harrten am Donnerstag zwischenzeitlich bis zu 6000 Schutzsuchende aus.
An der griechisch-mazedonischen Grenze harrten am Donnerstag zwischenzeitlich bis zu 6000 Schutzsuchende aus.

Innenminister der EU diskutieren „Schexit“. Einigung auf Fluggastdatenspeicherung.

brüssel. (VN) Die EU-Staaten erwägen aus Ärger über Griechenland neue und längere Grenzkontrollen. Aufgrund der Flüchtlingskrise denken die Länder darüber nach, bis zu zwei Jahren lang an ihren eigenen Grenzen Schutzsuchende, in erster Linie aus Griechenland, wieder zu kontrollieren. Rechtliche Vora

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.