Loch klafft im Grenzzaun

Wien. Der Grenzübergang im steirischen Spielfeld soll laut Innenressort bis Jahresende für den Flüchtlingsstrom umgebaut sein. Das „Grenzmanagement-System“ soll innerhalb weniger Tage verlegbar sein, der Umbau hat bereits begonnen. Im Grenzzaun wird allerdings eine Lücke von 8,1 Metern klaffen. Ein

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.