Pröll verteidigt Verstaatlichung

Exfinanzminister Josef Pröll (ÖVP) im Hypo-Untersuchungsausschuss: „Verstaatlichung war alternativlos.“
Exfinanzminister Josef Pröll (ÖVP) im Hypo-Untersuchungsausschuss: „Verstaatlichung war alternativlos.“

Exfinanzminister im Hypo-Untersuchungsausschuss mit wortreicher Verteidigung.

Wien. (TT/Ritzer) „Um die Verstaatlichung sind wir damals nicht herumgekommen.“ Und im Nachhinein könne man leicht „besserwisserisch“ agieren. Das sagte Josef Pröll gestern nach seiner Befragung im Hypo-Untersuchungsausschuss, und das war seine Kernbotschaft, die er im Parlament mehrmals wiederholte

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.