Neue Verfassung für die Islamische Gemeinschaft

IGGiÖ-Präsident Sanac sah das Islamgesetz kritisch.
IGGiÖ-Präsident Sanac sah das Islamgesetz kritisch.

Islamgesetz erfordert Änderungen. Am meisten betroffen sind die Dachverbände.

Wien. Die Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich (IGGiÖ) gibt sich eine neue Verfassung. Am Sonntag wird der Schurarat – er ist sozusagen ihr „Parlament“ – über Änderungen entscheiden. Eine neue Grundlage war nötig geworden, um dem seit heuer geltenden Islamgesetz genüge zu tun. Große Moschee

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.