IS hat 14 Prozent seines „Kalifates“ eingebüßt

Irakische Einheiten konnten zuletzt in der stark umkämpften Stadt Ramadi einige Erfolge vorweisen. Foto: AFP
Irakische Einheiten konnten zuletzt in der stark umkämpften Stadt Ramadi einige Erfolge vorweisen. Foto: AFP

Extremisten mussten Niederlagen einstecken. Irakische Einheiten starten Angriff auf Ramadi.

london. Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat im Jahr 2015 in Syrien und im Irak große Regionen verloren. Der militärische Branchendienst „IHS Jane‘s Conflict Monitor“ schätzt, dass die Islamisten rund 14 Prozent ihres Herrschaftsgebietes einbüßen mussten. Vor allem kurdische Einheiten haben de

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.