VN-Interview. Zweiter Nationalratspräsident Karlheinz Kopf (58), ÖVP

„Soll er etwa vom Gefängnis aus in den Nationalrat?“

von Birgit Entner
Kopf: „Wenn ein Abgeordneter wegen eines Vorsatzdelikts zu einer unbedingten Haftstrafe verurteilt wird, hat er zu gehen.“
Kopf: „Wenn ein Abgeordneter wegen eines Vorsatzdelikts zu einer unbedingten Haftstrafe verurteilt wird, hat er zu gehen.“

Die Regel zum Amtsverlust von Mandataren geht Karlheinz Kopf nicht weit genug.

SCHWARZACH. Schärfere Regeln für den Amtsverlust von Nationalratsabgeordneten, das würde sich der Zweite Nationalratspräsident Karlheinz Kopf (ÖVP) wünschen: „Oder soll ein Abgeordneter aus dem Gefängnis zu Nationalratssitzungen kommen?“ Kopf bedauert zudem, dass die direkte Demokratie nicht stärker

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.