Cruz verweigert Trump seine Unterstützung

21.07.2016 • 20:40 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Der Senator löste mit seiner Rede einen Tumult aus. Foto: AFP
Der Senator löste mit seiner Rede einen Tumult aus. Foto: AFP

cleveland. Die US-Republikaner ziehen gespalten in den Kampf um das Weiße Haus. Der erzkonservative Senator Ted Cruz, Zweiter der Vorwahlen, verweigerte bei seiner Rede auf dem Parteitag in Cleveland dem frisch gekürten Präsidentschaftskandidaten Donald Trump die Unterstützung. In der Veranstaltungshalle kam es daraufhin zu tumultartigen Szenen.