IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

IS-Massaker in Mossul

Zivilisten bringen sich vor den Kämpfen zwischen Extremisten und der Armee in Sicherheit.  Foto: AFP

Zivilisten bringen sich vor den Kämpfen zwischen Extremisten und der Armee in Sicherheit. Foto: AFP

UN berichten von mehr als 250 Hinrichtungen und Zehntausenden Entführungen.

mossul, genf. (VN) Die Extremistenmiliz Islamischer Staat (IS) hat nach Angaben der Vereinten Nationen nahe und in ihrer irakischen Hochburg Mossul mehr als 250 Menschen getötet und fast 8000 Familien verschleppt. Das berichtete UN-Menschenrechtssprecherin Ravina Shamdasani am Freitag in Genf. Wie d

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.