IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

SPÖ überdenkt ihr Verhältnis zur FPÖ

von Johannes Huber
Vranitzky (l.) und Haider 1986: Der damalige Kanzler schloss eine Zusammenarbeit mit dem neuen FPÖ-Chef aus.  Foto: APA

Vranitzky (l.) und Haider 1986: Der damalige Kanzler schloss eine Zusammenarbeit mit dem neuen FPÖ-Chef aus.  Foto: APA

Die Ausgrenzungspolitik ist nicht mehr haltbar, der Kriterienkatalog jedoch schwer zu erstellen.

Wien. (joh) Man kann es sich heute kaum noch vorstellen, aber in Österreich hat es vor 30 Jahren eine rot-blaue Regierung gegeben. Ihr Ende kam bald nach der Kür von Jörg Haider zum FPÖ-Chef im Herbst 1986. Eine Zusammenarbeit mit diesem verweigerte der damalige Kanzler und SPÖ-Vorsitzende Franz Vra

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.