IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

HINTERGRUND. Johannes Huber zum Finanzausgleich

Größere Reformen gehen nicht

von Johannes Huber
Schelling musste das Beste daraus machen. Foto: APA

Schelling musste das Beste daraus machen. Foto: APA

Warum sich Finanzminister Schelling mit einem „Einstieg in den Umstieg“ zufrieden­geben muss.

Wien. (joh) Zu gerne hätte Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) den Pakt über die Verteilung von bald 85 Steuer-Milliarden im Jahr zwischen Bund, Ländern und Gemeinden zu größeren Reformen genützt. Viel mehr als die Absicht, einige Maßnahmen einvernehmlich anzugehen, war jedoch nicht drin.

Stärke

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.