IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Der Wahlkampf hängt an den altbekannten Themen

von Birgit Entner
Die Kontrahenten: Van der Bellen (l.) und Norbert Hofer.  Foto: APA

Die Kontrahenten: Van der Bellen (l.) und Norbert Hofer.  Foto: APA

Wie viel Flüchtlinge Österreich tatsächlich kosten werden.

Wien. (VN-ebi) Die Österreicher sind offenbar nicht wahlkampfmüde. Und das, obwohl das Rennen um die Hofburg bereits elf Monate dauert. Am 4. Dezember wird nun gewählt. Und je näher dieser Termin rückt, desto mehr Aufmerksamkeit erhalten die Bundespräsidentschaftskandidaten Alexander Van der Bellen

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.