1400 Kinder im Jemen getötet

Politik / 11.01.2017 • 22:25 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

sanaa. Seit dem Beginn der Luftangriffe einer von Saudi-Arabien geführten Koalition im Jemen sind dort nach UN-Angaben fast 1400 Kinder getötet worden. Über 2100 Kinder seien seit März 2015 verletzt worden, teilte das Kinderhilfswerk Unicef am Mittwoch mit. Im Jemen kämpfen die Truppen von Präsident Abd Rabbo Mansur Hadi seit September 2014 gegen die Huthi-Rebellen und andere Gruppen, die Ex-Präsident Ali Abdallah Saleh die Treue halten.