Al-Shabaab greift Hotel an

Politik / 25.01.2017 • 22:44 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

mogadischu. Bei einem Anschlag der islamistischen Al-Shabaab-Miliz auf ein Hotel in Somalias Hauptstadt Mogadischu sind nach Angaben von Rettungskräften mindestens 28 Menschen getötet und 43 weitere verletzt worden. Am Mittwochmorgen explodierten zwei Autobomben vor dem Hotel Dayah nahe dem Parlamentsgebäude und dem Präsidentensitz. Zudem stürmten Bewaffnete das Hotel und schossen um sich. Al-Shabaab bekannte sich zu dem Angriff.