Mazedonien hat noch immer keine Regierung

30.01.2017 • 21:54 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Skopje. Die politische Krise in Mazedonien verschärft sich weiter. Nachdem Langzeit-Premier Nikola Gruevski mit der Regierungsbildung gescheitert ist, fordert seine nationalkonservative Partei nun Neuwahlen. Kurz zuvor hatte die albanische DUI mitgeteilt, sie habe nach mehrstündigen Beratungen keine Entscheidung über ihre Beteiligung an der Regierung getroffen.