Stellvertreterin des CIA-Chefs hat gefoltert

Politik / 03.02.2017 • 22:45 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Washington. Mike Pompeo, neuer Chef des CIA, hat eine Mitarbeiterin zu seiner Stellvertreterin berufen, die mit höchst umstrittenen Methoden zum Verhör von Terrorverdächtigen in Verbindung stehen soll. Gina Haspel habe in einem von ihr geleiteten Geheimgefängnis in Thailand zwei mutmaßliche Mitglieder von Al-Kaida mit Waterboarding gefoltert.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.