SPÖ verliert Regierungssitz

Politik / 06.02.2017 • 22:26 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

graz. Die Grazer Gemeinderatswahl nimmt nach Auszählung der Briefwahl-Stimmen ein bitteres Ende für die einstige Bürgermeister-Partei SPÖ: Sie konnte ihren Stadtsenats-Sitz nicht halten und fliegt aus der Proporz-Regierung. Der Sitz ging an die KPÖ, die nun zwei Sitze hat. Die ÖVP blieb bei drei Sitzen, FPÖ und Grüne bei je einem. Eine schwarz-blaue Koalition zeichnet sich ab.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.