Rom schließt Pakt mit Tunis

Politik / 09.02.2017 • 22:42 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

rom. Italien und Tunesien haben am Donnerstag in Rom ein Abkommen zur Bekämpfung der Schlepperei über das Mittelmeer geschlossen. Italien wird unter anderem Personal der tunesischen Küstenwache ausbilden und Motorboote und Schiffe liefern. Italien bemüht sich um Abkommen mit afrikanischen Ländern zur Bekämpfung des Menschenhandels. Vergangene Woche hatte der italienische Premierminister Paolo Gentiloni ein entsprechendes Abkommen mit Libyen geschlossen.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.