Wilders wettert gegen den Islam

Politik / 12.02.2017 • 22:41 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Den HAag. Der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders will sich nach einem Wahlsieg seiner Partei im März für ein weitgehendes Verbot des Islam in seinem Land stark machen. “Die islamische Ideologie ist womöglich noch gefährlicher als der Nationalsozialismus”, sagte der Politiker am Sonntag. Er forderte erneut ein Verbot des Koran und die Schließung der Moscheen.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.