Papst bittet in Vorwort um Verzeihung

Politik / 13.02.2017 • 22:53 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

vatikanstadt. Der Papst bittet um Verzeihung für Verbrechen pädophiler Priester. “Wie kann ein Priester im Dienst Christi und seiner Kirche so viel Leid verursachen?”, schreibt Franziskus im Vorwort des Buchs “Ich verzeihe Ihnen, Vater” des Schweizer Missbrauchsopfers Daniel Pittet. Der Papst hatte Pittet 2015 persönlich kennengelernt.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.