„Tragische Fehlentscheidung“

EU-Ratspräsident Tusk (M.) sparte bei Van der Bellens Brüssel-Besuch nicht mit lobenden Worten. Foto: APA

EU-Ratspräsident Tusk (M.) sparte bei Van der Bellens Brüssel-Besuch nicht mit lobenden Worten. Foto: APA

Bundespräsident Van der Bellen findet bei Reise nach Brüssel klare Worte für den Brexit.

brüssel. (VN) In Begleitung von Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) hat Bundespräsident Alexander Van der Bellen am Montag seinen Antrittsbesuch bei der EU begonnen. Herzlich fiel die Begrüßung durch Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker aus. Es sei eine besondere Ehre, dass die erste Reise des ne

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.