Linker Kandidat Moreno siegt bei Wahl in Ecuador

Politik / 20.02.2017 • 22:52 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Präsident Correa küsst Wahlsieger Lenín.  Foto: reuters
Präsident Correa küsst Wahlsieger Lenín. Foto: reuters

quito. Der linke Regierungskandidat Lenín Moreno hat die Präsidentschaftswahl in Ecuador deutlich gewonnen, muss aber wohl in eine Stichwahl. Der frühere Vizepräsident kam nach Auszählung fast aller Stimmen auf 39,10 Prozent, wie die nationale Wahlbehörde mitteilte. Auf Platz zwei lag mit 28,28 Prozent der Konservative Guillermo Lasso.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.