U-Haft gegen Journalisten

Politik / 27.02.2017 • 22:47 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Haftbefehl gegen deutschen Korrespondenten Deniz Yücel.

Ankara. Nach 13 Tagen Polizeigewahrsam in der Türkei hat ein Haftrichter in Istanbul am Montagabend auf Antrag des Staatsanwalts Untersuchungshaft gegen den deutschen Journalisten Deniz Yücel erlassen. Das berichtete die „Welt“, für die Yücel seit Mai 2015 als Türkei-Korrespondent arbeitet.

Yücel, der die deutsche und auch die türkische Staatsbürgerschaft hat, wird Propaganda für eine terroristische Vereinigung und Aufwiegelung der Bevölkerung vorgeworfen. Der Haftrichter sprach die Untersuchungshaft für Yücel in beiden Punkten aus. In der Türkei kann Untersuchungshaft bis zu fünf Jahre dauern. Deutsche Politiker hatten das Vorgehen gegen den „Welt“-Korrespondenten scharf kritisiert.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.