OSZE verlängert Mission in der Ostukraine

Politik / 16.03.2017 • 22:40 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

wien. Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa hat am Donnerstag ihre Sonderbeobachtungsmission in der Ukraine verlängert. Dies teilte OSZE-Sprecher Shiv Sharma mit. Die mit über 700 Beobachtern größte OSZE-Mission ist vor allem in der Ostukraine präsent und bemüht sich dort um eine Eindämmung der Feindseligkeiten.