Lasso erkennt Wahlsieg von Moreno nicht an

04.04.2017 • 20:53 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

quito. Nach der Präsidentschaftswahl in Ecuador will der rechtskonservative Kandidat Guillermo Lasso den Sieg seines linksgerichteten Kontrahenten Lenin Moreno nicht anerkennen. Er könne die offiziellen Wahlergebnisse „nicht akzeptieren, weil sie nicht dem Volkswillen entsprechen“, sagte Lasso am Montag (Ortszeit). Er werde das Ergebnis anfechten.