Politik sucht nach Lösung für die Pflege

05.04.2017 • 20:26 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Die Regierungsvertreter haben am Mittwoch bei einer Parlaments-Enquete auf die Herausforderung der künftigen Finanzierung von Pflegeangeboten hingewiesen. Zwar sei diese bis 2021 gesichert, für danach müsse man aber „kreative Lösungen“ überlegen, sagte Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP). Ein Mischsystem, das von einer Steuerfinanzierung über eine Versicherungslösung bis zu einer Versicherungspflicht reichen könne, wäre möglich. Sozialminister Alois Stöger (SPÖ) stellte die Frage nach einer jährlichen Erhöhung des Pflegegeldes in den Raum. In den vergangenen 24 Jahren habe es in diesem Bereich einen Wertverlust von 25 Prozent gegeben.