„Bombenähnlicher“ Fund war ein Sprengkörper

Auch Norwegen hat die Sicherheitsvorkehrungen verstärkt. afp

Auch Norwegen hat die Sicherheitsvorkehrungen verstärkt. afp

Nach Sprengkörper-Fund in Oslo ermittelt jetzt der norwegische Inlandsgeheimdienst.

Oslo. (VN) Die Polizei hat am Sonntag einen explosiven Gegenstand in einer belebten Gegend der norwegischen Hauptstadt Oslo kontrolliert gesprengt und die Innenstadt abgeriegelt. Die zunächst als „bombenähnlich“ beschriebene Vorrichtung sei ein Sprengkörper gewesen, gab Polizeichef Vidar Pedersen an

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.