Freiheitliche bereiten sich auf Neuwahl vor

12.04.2017 • 20:34 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Kickl schließt eine blau-rote Koalition nicht aus. Foto: APA
Kickl schließt eine blau-rote Koalition nicht aus. Foto: APA

Wien. Die FPÖ stellt sich auf Neuwahlen im Herbst 2017 ein. „In Wahrheit dürften sich SPÖ und ÖVP schon einig sein. Die Scheidung steht fest“, sagte FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl. Seine Partei sei auf alle Eventualitäten vorbereitet und wolle nach der nächsten Wahl Regierungsverantwortung übernehmen. Eine rot-blaue Koalition schließt Kickl nicht aus.