Mehr Polizisten zum Schutz der Kandidaten

19.04.2017 • 20:55 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

paris. Frankreich verstärkt nach dem vereitelten Terroranschlag die Sicherheitsmaßnahmen im Präsidentschaftswahlkampf. Es würden mehr Polizisten zum Schutz der Kandidaten eingesetzt, berichteten französische Medien am Mittwoch. Laut Tageszeitung „Le Monde“ stufen die Behörden den Konservativen François Fillon (63) als besonders gefährdet ein.