Startschuss für Arztzentren

21.04.2017 • 20:22 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Rendi-Wagner: Gesetz soll vor dem Sommer beschlossen werden.  APA
Rendi-Wagner: Gesetz soll vor dem Sommer beschlossen werden.  APA

Entwurf zur Primärversorgung in Begutachtung geschickt.

Wien. Nach jahrelangen Verhandlungen hat Gesundheitsministerin Pamela Rendi-Wagner (SPÖ) am Freitag den Gesetzesentwurf für die medizinische Primärversorgung in Begutachtung geschickt. Ziel ist es, das Gesetz noch vor dem Sommer zu beschließen und bis 2021 zumindest 75 Primärversorgungseinrichtungen zu schaffen.

Eine Primärversorgungseinheit hat aus einem Kernteam aus Allgemeinmedizinern und Pflegekräften zu bestehen, auch Kinderfachärzte können Teil davon sein. Gefordert werden etwa eine gute verkehrsmäßige Erreichbarkeit und Öffnungszeiten von Montag bis Freitag einschließlich der Tagesrandzeiten.

Die Ärztekammer hat sich vorerst positiv zu dem Entwurf geäußert. Es seien Fortschritte erzielt worden, man werde aber noch weitere Vorschläge einbringen.