OSZE-Beobachter durch eine Landmine getötet

Als OSZE-Präsident besuchte Sebastian Kurz einmal die OSZE-Beobachter in der Ostukraine. Auf dem Schild wird vor Minen gewarnt.  Foto: apa

Als OSZE-Präsident besuchte Sebastian Kurz einmal die OSZE-Beobachter in der Ostukraine. Auf dem Schild wird vor Minen gewarnt. Foto: apa

Vorfall passierte im Separatistengebiet. Kurz fordert Untersuchung.

Kiew, Moskau. (VN) „Tragische Nachrichten aus der Ukraine“, schrieb der OSZE-Vorsitzende, Außenminister Sebastian Kurz, im Kurzbotschaftendienst Twitter. „Der Tod eines Kollegen ist ein Schock für die ganze OSZE.“ Ein OSZE-Patrouillenmitglied sei getötet und ein weiteres verletzt worden. Die OSZE-Mi

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.