Aktion 20.000 in der Schwebe

Politik / 25.04.2017 • 20:19 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Die Regierung verhandelt noch zur Aktion 20.000. Man sei sich einig, dass man die Arbeitslosigkeit reduzieren wolle – „es hängt eher mit dem Termin des 1. Mai zusammen“, dass die ÖVP kein Ergebnis wolle, so Sozialminister Alois Stöger (SPÖ). Die ÖVP warf ihm vor, über das hinauszugehen, was im Regierungsprogramm vereinbart worden sei.