Mühselige Abschaffung der kalten Progression

von Birgit Entner Aus Wien
Bund, Länder und Gemeinden müssten ihre Geldflüsse besser abstimmen. Die Transparenzdatenbank gehöre neu aufgesetzt, sagt Verwaltungsforscher Prorok. APA

Bund, Länder und Gemeinden müssten ihre Geldflüsse besser abstimmen. Die Transparenzdatenbank gehöre neu aufgesetzt, sagt Verwaltungsforscher Prorok. APA

SPÖ und ÖVP können sich nicht einigen, wer am Ende was genau bekommen soll.

Wien. Eigentlich wäre das Szenario ein perfektes gewesen. Noch vor dem 1. Mai – dem Tag der Arbeit – hätte die Regierung die jährlich versteckte Steuererhöhung begraben können. So sah es die Dramaturgie von SPÖ und ÖVP auch vor, noch im April hätte der Ministerrat die Abschaffung der kalten Progress

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.