Deutscher Soldat soll Anschlag geplant haben

Bereits im Februar kam es am Flughafen Wien Schwechat zu einer vor­übergehenden Festnahme des Mannes. Foto: APA

Bereits im Februar kam es am Flughafen Wien Schwechat zu einer vor­übergehenden Festnahme des Mannes. Foto: APA

28-Jähriger tarnte sich als syrischer Asylwerber. Spur führt auch nach Österreich.

frankfurt, wien. Ein deutscher Bundeswehrsoldat soll sich als syrischer Kriegsflüchtling ausgegeben und Asyl beantragt haben. In Wahrheit plante der Mann vermutlich einen Anschlag – aus Fremdenhass. Die Staatsanwaltschaft in Frankfurt sprach am Donnerstag von einer „sehr außergewöhnlichen Geschichte

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.