Grillo sieht seine Partei nicht als Verliererin

Politik / 12.06.2017 • 22:30 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Protestpartei Fünf-Sterne-Bewegung von Beppe Grillo (Mitte) blieb hinter den Erwartungen zurück.  Foto: AP
Die Protestpartei Fünf-Sterne-Bewegung von Beppe Grillo (Mitte) blieb hinter den Erwartungen zurück. Foto: AP

Kandidaten schnitten bei Kommunalwahlen in Italien aber äußerst schlecht ab.

rom. Bei den Kommunalwahlen in Italien haben die Wähler die eurokritische Fünf-Sterne-Bewegung abgestraft. In keiner der größeren Städte, in denen am Sonntag gewählt wurde, schaffte es die Protestpartei um den Ex-Satiriker Beppe Grillo in die Stichwahl, wie am Montag nach Auszählung fast aller Stimmen feststand. Dieser wollte von einer Niederlage aber nichts wissen. “Wir haben in allen Städten zugelegt, in denen wir kandidiert haben”, betonte er.

Abstimmen konnten Wahlberechtigte in mehr als 1000 Gemeinden, darunter in Städten wie Parma, Verona, Genua und Padua. Aufgerufen waren etwa ein Fünftel der rund 47 Millionen Wahlberechtigten. Die Beteiligung lag dem Innenministerium zufolge allerdings nur bei knapp über 60 Prozent. Bei den Kommunalwahlen im Vorjahr, die unter anderem in Rom und Turin abgehalten worden waren, überstieg die Beteiligung noch 68 Prozent. In vielen Gemeinden stehen sich in der Stichwahl am 25. Juni Kandidaten aus dem Lager der sozialdemokratischen Regierungspartei PD und rechter Oppositionsparteien gegenüber.

Die PD konnte im ersten Wahlgang bereits Siege in Palermo und Cuneo verbuchen. In der Stichwahl könnte es aber schwierig für die Kandidaten werden: Während die PD in L’Aquila und Monza die meisten Stimmen auf sich vereinte, standen die Kandidaten in Genua, Parma, Tarent und Padua nur an zweiter Stelle. Die Kommunalwahlen fanden inmitten von Spekulationen um einen Termin für Neuwahlen statt. Spätestens im Frühjahr 2018 muss ein neues Parlament gewählt werden. Seit dem Rücktritt von Matteo Renzi als Ministerpräsident nach seiner Niederlage bei einem Verfassungsreferendum ist Paolo Gentiloni Regierungschef.

Die Protestpartei Fünf-Sterne-Bewegung von Beppe Grillo (Mitte) blieb hinter den Erwartungen zurück.  Foto: AP
Die Protestpartei Fünf-Sterne-Bewegung von Beppe Grillo (Mitte) blieb hinter den Erwartungen zurück. Foto: AP