Wechselberger tritt nicht an

Politik / 13.06.2017 • 22:26 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Artur Wechselberger wird sich kommende Woche nicht der Wiederwahl als Präsident der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK) stellen. „Für mich ist das schon längere Zeit vom Tisch“, sagte der jüngst als Tiroler Kammerchef wiedergewählte Allgemeinmediziner am Dienstag. Für Thomas Szekeres, den Präsidenten der Wiener Kammer, sollte damit der Weg zum österreichweiten Ärztekammervorsitz frei sein. „Dr. Szekeres dürfte, was die Vorbesprechungen ergeben haben, hohe Akzeptanz erwarten dürfen“, sagte Wechselberger.