Kritik an neuen Arztzentren

Politik / 20.06.2017 • 22:49 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Die Opposition kann mit dem Regierungsentwurf für das Primärversorgungsgesetz wenig anfangen. FPÖ-Gesundheitssprecherin Dagmar Belakowitsch-Jenewein sieht gar die „Abschaffung des Hausarztes“ gekommen, für die sie SPÖ und ÖVP verantwortlich macht. Die grüne Gesundheitssprecherin Eva Mückstein kritisierte, dass die Anstellungsmöglichkeit für Ärzte im Gesetz fehle. Außerdem fehle weiterhin eine adäquate Berücksichtigung der nichtärztlichen Gesundheitsberufe.