Kurz bleibt ohne externe Berater

Politik / 23.06.2017 • 22:31 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Eine Woche vor dem Linzer Parteitag, bei dem Sebastian Kurz zum neuen ÖVP-Obmann bestellt wird, startet die Volkspartei mit einer ersten, bundesweiten  Plakatwelle. Beim Slogan (Zusammen. Neue Wege gehen) diente offenkundig Bruno Kreisky als Inspirationsquelle. Im Umgang mit dem Koalitionspartner werde man auf jede Art Dirty-Campaigning verzichten. Statt auf externe Berater zurückzugreifen, vertraut Kurz lieber auf sein eigenes, seit Jahren eingespieltes Team.