Rechtsextreme geraten in Seenot

Identitären-Schiff lehnte Hilfe von Flüchtlingshelfern ab.

rom. Das Schiff rechtsextremer Flüchtlingsgegner ist vor der libyschen Küste in Seenot geraten. Wie die Nichtregierungsorganisation Sea-Eye am Freitag berichtete, wollte sie der von den Identitären gecharterten „C-Star“ zu Hilfe kommen. Deren Hilfe wurde jedoch von der Besatzung der „C-Star“ abgeleh

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.