Rohingya-Rebellen für Waffenstillstand

Rangun Der Flüchtlingsstrom aus Myanmar hält an. In Bangladesch suchten in den vergangenen zwei Wochen fast 300.000 weitere Angehörige der muslimischen Minderheit der Rohingya Zuflucht vor den Kämpfen in ihrer Heimat. Unterdessen rief die Rohingya-Rebellengruppe ARSA einseitig eine einmonatige Waffe

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.