UN fordern mehr Hilfe für Rohingya

Vor einem Hilfszentrum in Bangladesch stehen Tausende Rohingya-Flüchtlinge für die Ausgabe von Lebensmitteln an. Die bislang gesendeten Hilfsgüter reichen nur für einen Bruchteil der 400.000 Rohingya-Muslime aus, die in den vergangenen Wochen von Myanmar nach Bangladesch geströmt sind. Laut einem my

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.