Rotes Kreuz gegen Sozialhilfe-Kürzung

Wien Das Rote Kreuz appelliert an die Koalitionsverhandler von ÖVP und FPÖ, für eine bundeseinheitliche Lösung bei der Mindestsicherung zu sorgen. Gegenüber Kürzungen etwa für Flüchtlinge sei man sehr skeptisch, es dürfe nicht zu einer Nivellierung nach unten kommen, sagte Präsident Gerald Schöpfer.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.