VN-Interview. Sebastian Kurz (ÖVP) und Heinz-Christian Strache (FPÖ)

„Klarer Auftrag für Veränderung“

Heinz-Christian Strache: „Es wird niemand gezwungen, dorthin zu gehen, wo geraucht wird.“ Die freie Wahlmöglichkeit bleibe nämlich gewahrt. AP

Heinz-Christian Strache: „Es wird niemand gezwungen, dorthin zu gehen, wo geraucht wird.“ Die freie Wahlmöglichkeit bleibe nämlich gewahrt. AP

Regierungsspitze will sich darum bemühen, mehr als fünf Jahre arbeiten zu dürfen.

Wien Den Tag zwischen der Präsentation ihres Regierungsprogramms und ihrer heutigen Angelobung zu Kanzler und Vizekanzler nützten Sebastian Kurz (ÖVP) und Heinz-Christian Strache (FPÖ) gestern für Interviews. Dabei machten sie klar, dass sie es auf eine längerfristige Zusammenarbeit angelegt haben.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.