Aufregung um Wortwahl des Innenministers

Kickl will Asylwerber "konzentriert" in Großquartieren  unterbringen. Van der Bellen plädierte für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Sprache. APA

Kickl will Asylwerber "konzentriert" in Großquartieren  unterbringen. Van der Bellen plädierte für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Sprache. APA

Wien Über die Landesgrenzen hinweg hat Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) für Aufregung gesorgt, als er ankündigte, Asylwerber „konzentriert“ in Großquartieren  unterbringen zu wollen. Seine Klarstellung kam schnell. Er habe keinesfalls auf Konzentrationslager angespielt. Der Begriff „konzentriert“ h

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.