Aufregung um Nazi-Lied

Udo Landbauer sieht trotz der Empörung um das Nazi-Liedgut seiner Burschenschaft keinen Anlass zu einem Rücktritt. apa

Udo Landbauer sieht trotz der Empörung um das Nazi-Liedgut seiner Burschenschaft keinen Anlass zu einem Rücktritt. apa

Kurz verlangt „volle Härte des Gesetzes“.

wien, st.pölten Der bislang ruhige niederösterreichische Landtagswahlkampf ist mit großer Aufregung ins Finale gegangen. Der Skandal um das Nazi-Liedgut der Burschenschaft Germania, welcher der FPÖ-Spitzenkandidat Udo Landbauer bislang angehört hat, schlägt nämlich hohe Wellen. Mittlerweile in ganz

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.