Affäre um NS-Liederbuch bringt Parteien unter Druck

Landbauer dürfte aus dem Rennen um den Sitz in der Landesregierung sein.  APA

Landbauer dürfte aus dem Rennen um den Sitz in der Landesregierung sein.  APA

St. Pölten Die NS-Liederbuch-Affäre der Burschenschaft des niederösterreichischen FPÖ-Spitzenkandidaten Udo Landbauer beginnt Schwarz-Blau intern zuzusetzen. So erklärte Ex-Landeshauptmann Erwin Pröll, dass es eine gemeinsame Aufgabe der Bundesregierung sei, sich von den Schatten der Vergangenheit z

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.