Wirbel um Geheimdienstpapier zur Russland-Affäre

US-Präsident Trump muss über die Veröffentlichung entscheiden. Er hatte bereits signalisiert, das Papier freigeben zu wollen.  AP

US-Präsident Trump muss über die Veröffentlichung entscheiden. Er hatte bereits signalisiert, das Papier freigeben zu wollen.  AP

washington Der Streit um die Veröffentlichung eines vertraulichen Memorandums aus dem Geheimdienstausschuss des US-Repräsentantenhauses spitzt sich zu. Der ranghöchste Demokrat des Ausschusses, Adam Schiff, äußerte in der Nacht auf Donnerstag erneut Bedenken gegen die Veröffentlichung des Dokuments.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.