Die FPÖ greift nach dem ORF

Reformen ermöglichen Einflussnahme. Kurz hält sich zurück.

Wien Ganz überraschend ist es nicht, was Freiheitliche mit dem ORF treiben. Schon nach der Wiederwahl von Alexander Wrabetz als Generaldirektor des Senders ließ FPÖ-Stiftungsrat Norbert Steger im August 2016 wissen, dass er ohnehin nur auf ein Jahr bestellt sei; dann gebe es Nationalratswahlen und d

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.